Family Circles

„So etwas tut man nicht!“

In unserer Kindheit haben wir von erwachsenen Bezugspersonen wertende Botschaften aufgenommen und mit nachhaltiger Wirkung verinnerlicht. In Form von hartnäckigen Glaubenssätzen hängen uns unsere Familie und unsere Kindheit manchmal noch nach Jahrzehnten wie ein Klotz am Bein. Oftmals unbemerkt blockieren sie unser Leben als erwachsene Menschen, schränken unsere Beziehungsfähigkeit ein und begrenzen unsere Lebensfreude und Lebendigkeit.

Im geschützten Rahmen des Seminars kannst du deine negativen Glaubenssätze aufspüren, sie hinterfragen und dich von ihnen befreien. Losgelöst von diesen alten Botschaften wirst du dich anschließend deinem aktuellen Familien- beziehungsweise Beziehungssystem zuwenden. Du wirst ein Gefühl dafür entwickeln, was du in deinem System brauchst, wirst aufräumen und es nach deinen Vorstellungen gestalten. Am Ende des Seminars wird du dann eine Vision für deine „Zukunftsfamilie“ entwerfen, um deine Beziehungen und dein Familienleben anschließend zufriedener und erfüllter zu leben.

Nachdem du gründlich mit alten Mustern aufgeräumt und für dein aktuelles Familiensystem sowie für deine Zukunftsfamilie Inspirationen bekommen hast, kannst du mit neu gewonnener Klarheit nach Hause zurückkehren, um dein Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten.


Dieses einwöchige Intensivseminar ist offen für alle, die das Basis-Seminar „Die Heldenreise“ absolviert haben.

Paul Rebillot war Gestalttherapeut, Theaterregisseur und kreativer Mastermind. Er entwickelte eine Vielfalt an intensiven Seminarprozessen. Gemeinsam mit „Irgendwie Anders“ biete ich mehrmals im Jahr „Die Heldenreise“ und andere der von ihm gestalteten Intensivseminare an.
Diese Seminare werden auf Spendenbasis angeboten um möglichst vielen Menschen zugänglich zu sein.
Nähere Informationen und Details zur Anmeldung findest Du auf der Homepage von Irgendwie Anders.